Weiterbilden mit fabmaker

17015962_1413907255328322_5575194643103100274_o

Die Förderung der Digitalen Bildung mit 3D-Druck unterstützen wir nun auch mit unserem neuen Fortbildungsangebot, das von Schnupperkursen bis zu vertiefenden Kursen zum 3D-Druck und zur 3D-Druck-gerechten Modellierung reicht.

Das Angebot ist für Bildungseinrichtungen konzipiert, es sollen die Möglichkeiten des 3D-Druckers im Unterricht vermittelt und wesentliche Grundlagen kennengelernt werden. Auch Unternehmen und Ausbildungsstätten können durch das Angebot die Aus- und Weiterbildung ihrer Auszubildenden und Mitarbeitern fördern.

Dr. Andy Chaplin, erfahrener Pädagoge und gleichzeitig promovierter Ingenieur, ist unser Dozent für die Fortbildungen. Er erzählt im Interview, was die Teilnehmer in ihren Workshops genau erwartet.

Es werden einige Workshops zum Thema 3D-Druck in der Schule angeboten. Zum Beispiel der Schnupperkurs zum 3D-Druck in der Schule, bei dem Lehrkräfte die Möglichkeiten von 3D-Druckern im Unterricht kennenlernen. Welche Ziele haben diese Kursen?

In unseren Workshops erfahren Lehrer und Lehrerinnen, was man mit dem 3D-Drucker alles erstellen kann und dazu wie man Problemen vermeiden kann. Jeder Workshop ist fokussiert – Der Schnupperkurs zum Beispiel schafft ein Überblick des gesamten Ablaufs von der Idee bis zum fertigen Produkt.  Natürlich werden Teilnehmer alles praxisnah erleben und etwas Praktisches kreieren. Denn die müssen es später vermitteln können.

Und inwiefern werden die Lehrerinnen und Lehrer in dem Workshop auch auf die Umsetzung im Lehrplan vorbereitet?

Das Schlüsselwort hier ist fächerübergreifend.  Das 3D-Drucken gehört natürlich zu den MINT-Fächern, aber auch zum Kunst-, Erdkunde- oder Musikunterricht. Die Teilnehmer bekommen konkrete Beispiele, wie der 3D-Druck aktiv in den vorgegebenen Curricula integriert werden kann. Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche Tipps und Tricks, um Freude beim Einsatz eines 3D-Druckers zu erwecken.

Inwiefern können auch Unternehmen und Ausbildungsstätten von den Fortbildungen zum 3D-Druck und der 3D-druck-gerechten Modellierung profitieren?

Heutzutage wird der 3D-Druck in den verschiedensten Branchen eingesetzt. Als Beispiel werden bereits einzelne Elemente von Flugzeugen und Autos mit der additiven Fertigung hergestellt. Daher ist es sinnvoll, sogar notwendig, dass insbesondere Auszubildende die dreidimensionale Modellierung und die Kompetenzen im 3D-Druck erlernen. Gerade in der Lehrwerkstatt können Auszubildende Bauteile kostengünstig produzieren und in kürzester Zeit analysieren, ob es den Anforderungen auch entspricht. So werden durch die stetige und schnellen Optimierungsmöglichkeiten die technischen Kenntnisse vertieft. 

Wenn auch Ihre Schule oder Ihr Unternehmen Interesse an Fortbildungen zum Thema Digitale Bildung mit 3D-Druck hat, kontaktieren Sie uns gerne oder besuchen Sie uns am 03.05.2017 zu unserem Info-Tag im Technologiepark in Braunschweig.

17038775_1414901348562246_7945174879059491512_o