29. Mai 2017

Abgefahrene Technik: Ein Solarauto aus dem 3D-Drucker

slider_lehrer_desktop

Die Schülerinnen und Schüler konstruieren in kleinen Gruppen ein Solarmobil aus dem 3D-Drucker mit Unterstützung unserer Experten. Der eigenen Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Gleichzeitig können Sie physikalische Grundgesetze erlernen und das gelernte Wissen praktisch anwenden und vertiefen.

Zum Abschluss des Projekttages stellen die Projektgruppen ihre eigenen Autos vor und es findet ein kleines Rennen statt, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihre Autos gegeneinander antreten lassen können. Hierbei werden nicht nur die Sieger gekürt, sondern es findet auch eine Analyse der erstellten Modellautos statt, bei der wieder auf die erlernten physikalischen Grundgesetze zurückgegriffen wird.

Ziel des Projektes ist es, dass die Schülerinnen und Schüler Grundlagen des 3D-Drucks kennenlernen und darüber hinaus ihr Wissen aus den Naturwissenschaften vertiefen.

Dauer: 2 Projekttage.

anfrage

fabmaker GmbH
Right Menu Icon

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen